Peter Rachs Team-Kommunikation-Blog

Interessantes aus der Welt der erfolgreichen Teams und wirksamen Kommunikation

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Sollten Chefs ihre Mitarbfeiter duzen?

Sollten Chefs ihre Mitarbeiter duzen?Zu dieser Frage gab es diesen Monat in der Zeitschrift ManagerSeminare ein "Expert Battle". Peter Rach war als Experte für Führungskommunikation.

Mein Fazit ist ganz klar: es gibt ganz eindeutige finanzielle Gründe. Das duzen spart auf Dauer Kosten. Nämlich die versteckten Kosten, die dann entstehen, wenn schwere Fehler nicht abgwendet wurden, weil Mitarbeiter ihren Chefs nicht widersprechen durften. Die Kosten, die entstehen, wenn Chefs ihre Autortät wichtiger ist, als der Dialog mit kompetenten Mitarbeitern. Die Kosten, die entstehen, wenn Frust und Konflikte unausgesprochen bleiben, weil man ja seinen hochgeschätzten Chef gefälligst nicht zu kritisieren hat.

Der Artikel erläutert genauer, was das Du damit zu tun hat und warum ich das so vehement vertrete.

Hier gibt es noch einen ausführlicheren Blogartikel dazu.

Wie ist Ihre Meinung dazu? Hinterlassen Sie mir einen Kommentar.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

KVP, TQM, Scrum: zum Scheitern verurteilt ohne diese eine Fähigkeit

KVP

Es könnte so einfach sein. Bei KVP (Kontinuierliches-Verbesserungs-Programm) diskutiert man regelmäßig mit seinen Knowhow-Trägern, wie man Qualität und Schnelligkeit noch weiter steigern kann. Meistens wissen die das auch schon ganz genau. Bei Projekten, die nach der Scrum-Methode ablaufen sollen diskutiert man wöchentlich (nach jedem „Sprint“) darüber, was nicht so gut lief, und was man im nächsten Sprint besser machen wird. Diese Methoden sind exzellent dafür geeignet, seine Teams zu Spitzenleistungen zu führen. Jeder Manager sollte sie kennen und nutzen. Denn genau so macht es jeder Spitzensportler. Es klingt einfach und banal, und doch scheitern immer wieder Teams daran. Dann wird gestritten, verteidigt, gekämpft und blockiert.

Der Grund: Kommunikation kann jeder, aber Kommunikation hat eben auch seine Hürden. Richtig gute Kommunikation muss man erst lernen und trainieren.

Lesen Sie hier meinen ausführlichen 2-teiligen Artikel auf Quality.de

http://www.quality.de/magazin/warum-kvp-tqm-und-scrum-ohne-vitamin-k-scheitern/

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Wenn Kommunikation krank macht

Und warum Betriebliches Gesundheitsmanagement an der falschen Stelle ansetzt

Nur gesunde Mitarbeiter bringen Leistung. Also: Gesunde Mitarbeiter bedeuten mehr Ertrag! Das liegt auf der Hand. Folglich haben nicht nur Arbeitnehmervertreter ein Interesse an gesünderen Arbeitsbedingungen. Auch Betriebe sollte dieses Interesse habe. Folglich führen immer mehr Unternehmen ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ein. Doch für ein wirksames Betriebliches Gesundheitsmanagement muss man sich eine entscheidende Frage stellen: Was erhält Mitarbeiter eigentlich gesund. Die meisten BGM-Maßnahmen schießen da am Ziel vorbei. Wo aber ist der richtige Hebel?

 

Weiterlesen

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Was tun, wenn Kunden sich schlecht benehmen?

Ich Knig„Der Kunde ist König“, so steht es auf Millionen von Internetseiten und in noch mehr Firmenbroschüren. Und entsprechend sollen Mitarbeiter ihre Kunden behandeln. Doch was, wenn Kunden sich daneben benehmen? Wenn Kunden Ihre Mitarbeiter abfällig behandeln, wenn sie immer mehr von Ihnen fordern ohne mehr bezahlen zu wollen, wenn sie zu Terminen einfach nicht nicht erscheinen? In Beratungsaufträgen liefern sie die nötigen Daten nicht, sind unkooperativ, oder sie lügen über die wahren Fehlerquellen. Der Projektleiter auf Kundenseite ist ein Choleriker und der Kontaktmann ein Chaot, der nichts gebacken bekommt. Na klar, sowas muss man ansprechen, klären, Grenzen setzen. Doch wie spricht man jetzt mit einem ungnädigen König? Die Gefahr ist groß geköpft zu werden.

 

Weiterlesen

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Ältere Berufstätige sind ein Gewinn für Unternehmen 

Fotolia 50210934 XSErneut beweist eine wissenschaftlich Studie ( des Lehrstuhls Organisations- & Wirtschaftspsychologie in Münster), dass ältere Berufstätige ein Gewinn für Unternehmen sind. Immer wieder begegnet mir in Unternehmen, dass Ältere "entsorgt" werden sollen. Die Jungen werden gefördert und befördert. Dadurch verzichten Unternehmen auf zahlreiche Vorteile:

  • Erfahrung
  • Selbstständigkeit
  • Bessere Problemlösungsstrategien
  • auch und gerade für die Belastungen des Arbeitsplatzs
  • weniger Konflikte mit dem Familienleben
  • weniger Konflikte zwischen ihren bewussten Zielen (z.B. bei der Arbeit) und ihren unbewussten persönlichen Bedürfnissen (soziale Bindung, Erfolg, Macht)
  • mehr Arbeitszufriedenheit und Befriedigung aus der Arbeit

Der häufig genannte Nachteil bei älteren Arbeitnehmern, die geringere Flexibilität und geringe Aufgeschlossenheit Neuem gegenüber, kann natürlich auch immer wieder beobachtet werden. Teilweise lässt sich das auch über eine veränderte Gehirnchemie bei älteren Menschen erklären. Das liegt also nicht, wie oft unterstellt, einfach nur an Renitenz der Alten. Ihr Gegenmittel:  Setzen Sie so oft wie möglich jüngere und ältere Kollegen am Arbeitsplatz zusammen. Und erklären Sie ihnen den Sinn dieser Maßnahme: Beide können und sollen dort von einander profitieren. Und so profitiert das Unternehmen.


Natürlich ist das kein einfaches Unterfangen. Oft beäugen sich Ältere und Jugebdliche eher kritisch. Vieoleicht wäre dazu zunächst ein bisßchen Teamentwicklung angebracht.

Das Fazit dieser Betrachtung kennen die Indianer und andere Naturvölker schon seit eh und je. Die Alten sind bei der Jagt genauso erfolgreich wie die starken jungen Jäger.  Was die Jungen mehr an Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Ambition mitbringen, gleichen die Älteren durch Erfahrung und Gelassenheit auch dabei mit viel weniger Anstrengung wieder aus. Der Jagterfolg ist meistens gleich.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Gratis-Download

GRATIS: E-Book "Überzeugen"

Statt bei Amazon kaufen, hier für alle Besucher meiner Website als Geschenk: GRATIS downloaden

Cover Ueberzeugen kleinGRATIS-Download
E-Book Überzeugen

 

 Noch mehr Gratis?

Gratis-Formulare und spannende Whiteaper! Schauen Sie einfach mal in meinen Downloadbereich

Newsletter

Regelmäßig nützliche Ideen zu wirksamer Kommunikation, zu Teams oder zu Peter Rach Team & Kommunikation - hier anmelden...

DVNLP Lehrtrainer kleiner 300dpi farbig

Unternehmenswert Mensch zertifizierter Berater
Autorisierter Fachberater
Eine Initiative der Bundesregierung

Autorisierter Berater Offensive Mittelstand klein
Autorisierter Fachberater
Eine Initiative der Bundesregierung

 

Trainerlink-Note: Sehr gut

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.